Frisches Flair auch für den Wochenmarkt

Aus der Tageszeitung "Die Rheinpfalz" vom 31.August 2009
Bad Dürkheimer Zeitung
Nr. 201 vom Montag, den 31. August 2009

Frisches Flair auch für den Wochenmarkt

Bad Dürkheim: Händler und Weingut Theis-Heissler wollen neugestalteten Platz für Aktivitäten nutzen

Mit der Neugestaltung des Obermarktes, die am Freitagabend gefeiert wurde (wir berichteten in der Samstag-Ausgabe), nimmt auch der Dürkheimer Wochenmarkt Aufschwung. Dazu trägt vor allem das Weingut Theis-Heissler bei, das seinen Stammsitz am Platz ebenfalls neu hergerichtet hat und ab sofort samstags zusammen mit den Händlern zum Marktfrühstück lädt.

Dabei steht den Frühstückern oder -schöpplern neben Kaffee, Wein und Sekt das ganze Marktangebot zur Auswahl, zur Premiere am Samstag garniert mit Live-Jazz von Lisa Mosinski und Begleiter. Frank Störmer nutzte die Gelegenheit, um den Tag mit Freunden zu beginnen. Bei Brot, Marmelade und Sekt freute er sich über das Angebot: "Die Kombination von Wein und der Geselligkeit des Marktes ist toll." Heidi Klauer kauft regelmäßig auf dem Markt ein und ist "von dem neuen Gesicht begeistert". Bei einem Kaffee der Dürkheimer Rösterei Blank genießt sie "die neue Gemütlichkeit des Marktbesuchs". Auch Landtagsabgeordneter Manfred Geis nutzt die Gelegenheit, um mit dem Genossen Heinz-Georg Joschko einen Muskateller zu trinken - Erinnerungen an die ehemals legendäre Weinstube Dr. Bartelt am Obermarkt werden wach: Geis hofft, dass die "neuen Verkaufsräume der Heisslers künftig wieder ein solcher Anlaufspunkt für ein Glas Wein am Obermarkt" werden.

Lutz Heissler freute sich, dass "die Feierlichkeiten so gut angenommen werden". Mit dem Frühstück, für das er bei Sonnenschein mit Tischen, Bänken und Ausschank hinaus auf den Platz gegangen war, "erhöht sich die Verweilzeit auf dem Markt". Er und seine Schwester wollen "das Dürkheimer Marktgefühl" mit Veranstaltungen auch künftig fördern - dazu stehen auch die vom Dürkheimer Architekten Jochen Ziegler entworfenen neuen Verkaufsräume im schmucken Anwesen zur Verfügung: Großzügige Glasfronten ermöglichen sowohl den Überblick über das Geschehen im Freien als auch Einsicht in Abfüllanlage und Weinlager.

Gerd Vogel von der Pfalzfelder Landbäckerei, immer samstags auf dem Markt, sieht in dem Frühstück "einen Magneten für Kunden". "Es fördert das Flair", meint auch Roger  Kaminski vom Wild- und Geflügelbetrieb, der großes Potenzial im neugestalteten Platz sieht. Zum Frühstück steuert er Bratwürste und Dampfnudeln bei. Gemeinsam mit der Stadt überlege man, regelmäßig Veranstaltungen anzubieten. Auch am Fischstand von Winfried Handrick ist positive Resonanz angekommen. Obwohl ?der Umsatz nicht viel größer ist, kommen mehr Leute und interessieren sich für das Angebot", erzählt der Händler, der mittwochs und samstags zum Wochenmarkt kommt. Viele seiner Kunden hätten freilich ?"ieber flottere Musik gehört", meint er.

Jenseits des Platzes hat auch die "Apotheke am Obermarkt" ihre siebenwöchige Umbau- und Umzugsphasen beendet und öffnet ab heute in den ehemaligen Räumen von Elektro-Gairing. "Sie bieten mehr Platz und verbessern damit die Situation für Kunden und Mitarbeiter", erklärt Inhaber Georg Scheidel, der die Kosten für den Standortwechsel "im unteren sechsstelligen Bereich" ansiedelt. Die zusätzliche Fläche will er zu einer Sortimentserweiterung "vor allem im kosmetischen Bereich" nutzen. Für Kundenberatung steht ein separater Raum zur Verfügung, für Kinder gibt es ein kleines Karussell. Wer in die bisherigen Räume der Apotheke an der Ecke Leopoldstraße einzieht, steht noch nicht fest. (sam)

Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Bad Dürkheimer Zeitung
Ausgabe: Nr.201
Datum: Montag, den 31. August 2009

Marktfrühstück: Finale würdigt Jubiläum in Oppau

Aus der Tageszeitung "Die Rheinpfalz" vom 19.August 2009
Ludwigshafener Rundschau
Nr. 191 vom Mittwoch, den 19. August 2009

Marktfrühstück:
Finale würdigt Jubiläum in Oppau


Zum letzten Mal in diesem Jahr lädt die Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft (Lukom) morgen von 9 bis 11 Uhr zu einem Marktfrühstück ein. Nach den Auflagen in der Gartenstadt, Oggersheim und Niederfeld geht es zum Finale nach Oppau.

Anfang Mai feierten die Marktbeschicker mit ihren Kunden im Norden "Zehn Jahre Oppauer Wochenmarkt". Nach 30 Jahren Pause ist 1999 auf Initiative der Marktfrauen Maria Hasselbach-Dürk und Bärbel  Kaminski ein Neuanfang gewagt worden. Heute beleben bis zu zehn Beschicker die Fläche hinterm Bürgerhaus Oppau. Die Kunden finden dort Geflügel, Wild, Käse, Eier, Salate, Fleisch, Fisch, Kartoffeln, Wurst, Backwaren, Obst, Gemüse, Südfrüchte, Blumen und sogar original Oppauer Dampfnudeln.

"Quasi als nachträgliches Geburtstagsgeschenk laden wir alle Bürger zum Marktfrühstück ein, um in Oppau gemeinsam auf das Jubiläum anzustoßen", erklärt Lukom-Geschäftsführer Ulrich Gaißmayer, der auch Ortsvorsteher Udo Scheuermann erwartet. Bereits vor dem Start um 9 Uhr sorgt Drehorgelspieler Heinrich Cuntz für musikalischen Genuss. Um 9.10 Uhr tanzen die "kleinen Früchtchen" der Kita Oppau unter Anleitung von Sandra Bellmann und Rosemarie Eisner. Ernährungsberaterin Elisabeth Kelchner referiert gegen 9.30 Uhr über ein "gesundes Frühstück". Der Blutspendedienst informiert um 10 Uhr über seine Arbeit.

30 angehende Erstklässler können sich zwischen 9 und 11 Uhr ihre Schultüten mit knackig-frischem Obst füllen lassen. (jec)

Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Ludwigshafener Rundschau
Ausgabe: Nr.191
Datum: Mittwoch, den 19. August 2009

Samstags bald Frühstück auf dem Markt

Aus der Tageszeitung "Die Rheinpfalz" vom 06.08.2009
Bad Dürkheimer Zeitung
Nr. 180 vom Donnerstag, den 06. August 2009

Zur Sache: Samstags bald Frühstück auf dem Markt

Neu gepflastert und mit neuen Sandsteintreppen konkurriert der Obermarkt nun kräftig mit den anderen Dürkheimer Plätzen. Für 400.000 Euro ließ die Stadt den Marktplatz aufmöbeln - und es hat sich gelohnt. Sinn der ganzen Aktion war auch, "den Markt zur Innenstadt hin zu öffnen", sagt Marcus Brill, städtischer Wirtschaftsförderer. Da wollten auch die Beschicker, die mittwochs und samstags dort Markt abhalten, nicht hinten an stehen und feilten ein klein wenig am Konzept, berichtet Roger  Kaminski, Sprecher der Beschicker. Künftig soll es in den Sommermonaten und bis in den Herbst hinein einmal im Monat ein Marktfrühstück geben - das erste ist am Samstag am Eröffnungswochenende (28. bis 30. August). Etwa zwölf Stände stehen immer auf dem Platz: "Im Wechsel soll jeder Stand ein günstiges Frühstück aus seinen Produkten anbieten", so  Kaminski. Je nach Saison sei dann etwas Leckeres aus Erdbeeren, Spargel, Maronen, Käse oder Wildfleisch im Angebot. So soll der Markt nicht nur zum Einkaufen da sein, sondern zum Verweilen. Das wünscht sich auch Lutz Heissler, der die Bestuhlung stellen werde. Mit der Renovierung seines Weinguts am Obermarkt hat er seine Verkaufsräume vergrößert und mehr zum Markt hin ausgerichtet. Er und seine Frau Sibylle werden an den Tagen mit Frühstücksangebot Getränke anbieten. Aber auch an den anderen Markttagen sollen Stehtische in und vor dem Weingut Gäste zum Probieren einladen - "es soll dann eine Art offenes Weingut werden", erklärt der Winzer.

Weiteres "Lockmittel" soll die Sandsteintreppe zur Innenstadt hin sein: "Die wird nun vom Blumengeschäft Fickeisen an den Markttagen geschmückt", sagt  Kaminski. Ebenso sollen Rebbögen den Markt verschönern, wo die stehen sollen, ist derzeit noch offen.

Kaminski hofft, dass von all den Neuerungen letztlich auch die Beschicker profitieren, denn die hätten in der Bauzeit trotz Alternativ-Standort am Schlossplatz Umsatzeinbußen zu verschmerzen. Alles in allem ist  Kaminski, der schon 25 Jahre sein Wildfleisch in Dürkheim verkauft, froh über den Umbau: "Nur ein Schild, das am Obermarkt auf den Wochenmarkt hinweist - das wäre das i-Tüpfelchen", gewünscht sei das schon lange. (doo)

Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Bad Dürkheimer Zeitung
Ausgabe: Nr.180
Datum: Donnerstag, den 06. August 2009

Zeitungsbericht

Zeitungsanzeigen

Hier können Sie unsere aktuellen Zeitungsanzeigen herunterladen.

 

Zeitungsanzeige Hofladen

>>download

 

Zeitungsanzeige allgemein

>>download