So hat es angefangen...

Im Jahre 1963 haben Bärbel und Rainer Kaminski, ermutigt von Bärbel Kaminski's Eltern, die unter dem Familiennamen Schwan bereits als Markthändler lange Zeit bekannt waren das Geschäft gegründet.

Von 1963 bis 1972 war der Standort der Firma in Ludwigshafen. Im Jahre 1972 wurde der Geschäftssitz nach Dannstadt-Schauernheim verlegt.
Und hier ist auch bis heute die Heimat der Fa. Kaminski geblieben.

Seit 1963 war die Firma auf den Wochenmärkten in Ludwigshafen, Bad Dürkheim, Haßloch und Speyer anzutreffen. Eine Zeit an die sich viele Marktbeschicker und auch viele Marktkunden bis heute noch sehr gerne erinnern. Rainer und Bärbel Kaminski erinnern sich an so manche schöne
Geschichte die sich auf einem der zahlreichen Wochenmärkte zugetragen hat.

So erinnern sie sich beispielsweise noch an die Zeit als die Hühner auf dem Wochenmarkt lautstark gackerten und dann zuhause frisch geschlachtet im Suppentopf oder im Ofen landeten. Das ist wahrlich lange her. Heutzutage dürfen keine lebenden Tier mehr verkauft werden.

Die Anfangsjahre waren besonders hart. Der Verkauf fand damals, Anfang der sechziger Jahre natürlich noch nicht in einem solch schönen und modernen Verkaufswagen wie heute statt.

Man stand damals ganz einfach im Freien hinter seinem Stand. Besonders bei schlechtem und kaltem Wetter war der Verkauf auf dem Markt nicht immer leicht.

Der Fleiß und die Beharrlichkeit von Bärbel und Rainer Kaminski ließen das Geschäft immer weiter wachsen. Und so war es nach einiger Zeit möglich einen modernen Verkaufswagen anzuschaffen.

Im Jahr 1987 trat Sohn Roger in das Unternehmen ein und unterstützte so seine Eltern im Betrieb nach Kräften. Wohl wissend dass er eines Tages das Unternehmen übernehmen sollte. Und so bereitete er sich intensiv auf seine Aufgabe vor.

2005 war es dann soweit... - Sohn Roger Kaminski trat in die Fußstapfen seiner Eltern und führt seitdem den Betrieb sehr erfolgreich fort. Seit dem Jahre 2007 steht ihm dabei seine Lebensgefährtin Anja Notar zur Seite die ihn tatkräftig unterstützt. Er ist stets darauf bedacht das Familienunternehmen richtig zu positionieren und auszubauen. Und dabei geht er durchaus moderne Wege.

Seit 2008 arbeitet sein Sohn Aaron im Unternehmen mit. Somit wird eine bereits mit viel Erfolg und von langer Hand vorbereitete Unternehmensübergabe wie ehemals von Bärbel und Rainer Kaminski an Ihren Sohn Roger, nun auch für die dritte Generation in Person von Aaron Kaminski in der Zukunft möglich sein.

Es gibt natürlich viel Bemerkenswertes zur Fa. Roger Kaminski fest zu stellen. Eines fällt jedoch sofort und sehr angenehm auf... - Hier arbeiten drei Generationen Hand in Hand. Denn auch die Gründer, Bärbel und Rainer Kaminski sind immer noch mit Rat und Tat dabei wenn sie gebraucht werden.

Wir sehen gemeinsam optimistisch in die Zukunft und hoffen dass Sie uns begleiten möchten.


Herzlichst


Ihre
Familie Kaminski